Wettanbieter aus Deutschland

Viele Sportwetter suchen nach Wettanbietern aus Deutschland oder mit deutscher Lizenz, um sicherzugehen, an einen seriösen Wettanbieter zu gelangen. Falls du bei einem deutschen Wettanbieter legal Sportwetten betreiben möchtest, wirst du hier fündig. Der beste Wettanbieter mit deutscher Lizenz 2020 ist bwin.

Wir listen hier nur von uns geprüfte Wettanbieter, die entweder aus Deutschland kommen und/oder mit einer deutscher Lizenz (z. B. aus Schleswig-Holstein) operieren. Die Sternebewertungen werden mittels einer unabhängigen Formel berechnet. Alle Daten werden von uns laufend überprüft und aktualisiert, zuletzt am .

🇩🇪 Beste deutsche Wettanbieter 2020

WettanbieterBewertungHerkunftSitzDeutsche Lizenz 
bwin Bewertung
bwin Geprüfter Wettanbieter

Exzellent
Herkunft
🇦🇹 Österreich
Sitz
🇬🇮 Gibraltar
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
888sport Bewertung
888sport Geprüfter Wettanbieter Empfohlener Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇬🇮 Gibraltar
Sitz
🇬🇮 Gibraltar
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
NEO.bet Bewertung
NEO.bet Geprüfter Wettanbieter Empfohlener Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇲🇹 Malta
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
LeoVegas Bewertung
LeoVegas Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇸🇪 Schweden
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
bet-at-home Bewertung
bet-at-home Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇦🇹 Österreich
Sitz
🇩🇪 Deutschland
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
Gamebookers Bewertung
Gamebookers Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇧🇬 Bulgarien
Sitz
🇬🇮 Gibraltar
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
Interwetten Bewertung
Interwetten

Sehr gut
Herkunft
🇦🇹 Österreich
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
Tipico Bewertung
Tipico Umstrittener Wettanbieter

Sehr gut
Herkunft
🇲🇹 Malta
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
sportwetten.de Bewertung
sportwetten.de Geprüfter Wettanbieter

Gut
Herkunft
🇩🇪 Deutschland
Sitz
🇩🇪 Deutschland
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
Digibet Bewertung
Digibet Geprüfter Wettanbieter

Gut
Herkunft
🇩🇪 Deutschland
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
nein
Bewertung lesen
Bet3000 Bewertung
Bet3000 Geprüfter Wettanbieter

Gut
Herkunft
🇲🇹 Malta
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
XTiP Bewertung
XTiP Geprüfter Wettanbieter

Gut
Herkunft
🇩🇪 Deutschland
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen
Tipwin Bewertung
Tipwin Geprüfter Wettanbieter

Befriedigend
Herkunft
🇲🇹 Malta
Sitz
🇲🇹 Malta
Deutsche Lizenz
ja
Bewertung lesen

So ermitteln wir seriöse Wettanbieter aus Deutschland

Hierzulande sind viele Sportwetter auf der Suche nach seriösen und deutschen Wettanbietern. Bei kaum einem anderen Thema gibt es so viele Missverständnisse wie diesem. Neben der häufig gestellten Frage, ob deutsche Wettanbieter automatisch seriöser sind als andere, ist schon die Definition des “Wettanbieters aus Deutschland” komplizierter als man annehmen könnte.

Welche Kriterien sollte man hier anlegen? Muss der Ursprung oder der Firmensitz in Deutschland liegen? Was ist, wenn viele Mitarbeiter oder der Geschäftsführer eines Sportwettenanbieters Deutsche sind und hierzulande arbeiten, der juristische Firmensitz aber im Ausland liegt ? Und welche Lizenzen muss ein Buchmacher besitzen, um in Deutschland legal zu sein?

Kriterien für deutsche Wettanbieter

Deutsche Wettanbieter

Da jeder Sportwetter eine andere Definition im Sinn hat, haben wir uns für einen Kompromiss entschieden. Wir listen daher auf dieser Seite alle Wettanbieter, die entweder

  • eine deutsche Lizenz des Landes Schleswig-Holstein haben,
  • in Deutschland gegründet wurden,
  • und/oder ihren aktuellen Firmensitz in Deutschland haben.

Legale Sportwetten bei in Deutschland lizenzierten Wettanbietern

Gerade die Frage nach der deutschen Sportwettenlizenz ist aber leider komplizierter als gedacht. Denn wir haben in Deutschland nach wie vor keine eindeutige, bundesweite Regelung – trotz gültigem Glücksspielstaatsvertrag. Das Land Schleswig-Holstein vergibt jedoch Lizenzen für Glücksspielanbieter – also Buchmacher und Casinos.

Bei Glückspiellizenzen gilt Qualität vor Quantität. Entscheidend ist, ob eine seriöse Regulierungsbehörde die Wettanbieter regelmäßig überprüft. Als Faustregel gilt: Ein seriöser Wettanbieter sollte eine Lizenz in einem EU-Staat oder im Vereinigten Königreich haben.

Da die Lizenz aus Schleswig-Holstein aus den im Folgenden erläuterten Gründen nicht unbedingt aussagekräftig ist, gilt: Ob ein Wettanbieter eine deutsche Lizenz hat, ist für deutsche Sportwetter nicht unbedingt relevant. Nichtsdestotrotz ziehen wir – mangels Alternativen – die Lizenzen aus Schleswig-Holstein als Kriterium für seriöse, in Deutschland lizenzierte Buchmacher heran.

Woran du unseriöse Wettanbieter erkennst

Wenn du Wetten abgeben möchtest, empfiehlt es sich, dies nur bei Anbietern zu tun, die bei WettanbieterCheck gelistet und als geprüft markiert sind (blauer Haken). Bei unseriösen Anbietern kann es passieren, dass Gewinne nicht ausgezahlt werden.

Allgemein lassen sich unseriöse Wettanbieter anhand mehrerer Aspekte identifizieren. Besonders aufschlussreich ist der Internetauftritt der Anbieter. So geben seriöse Wettanbieter Hinweise zur Suchtprävention, während unseriöse Anbieter dies gezielt vermeiden. Zudem sollte jeder Wettanbieter über eine gültige Lizenz verfügen.

Außerdem muss das Jugendschutzgesetz eingehalten werden. Dazu wird mithilfe des Personalausweises und eines Kontoauszuges die Identität und somit auch das Alter einer Person verifiziert. Findet ein solcher Vorgang nicht statt, kann es sich um einen unseriösen Anbieter handeln.

Einen weiteren Hinweis kann auch der Kundenservice bzw. die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme geben. Seriöse Wettanbieter sind sowohl über E-Mail und Chat als auch per Telefon erreichbar. Nur so kannst du sicherstellen, dass dir z. B. bei Problemen mit Ein- und Auszahlung weitergeholfen wird.

Sind Sportwetten Glücksspiel?

Der deutsche Gesetzgeber hat die Bedeutung des Wortes “Glücksspiel” klar definiert: Demnach handelt es sich um Glücksspiel, wenn der Zufall eine große Rolle spielt. Bezieht man diese Definition auf Sportwetten, so verbleibt ein gewisser Spielraum für Auslegungen. Schließlich sind die sportlichen Leistungen, welche durchaus einen großen Einfluss haben, nicht abzuerkennen.

Daher wird im Gesetz noch ein Zusatz definiert. Dieser bezeichnet explizit das Wetten gegen Entgelt auf den Eintritt oder Ausgang eines zukünftigen Ereignisses als Glücksspiel. Darunter fallen eindeutig auch Sportwetten, egal ob sie online oder vor Ort im Wettbüro abgegeben werden.

Die Problematik von Sportwetten: Jugendschutz und Suchtprävention

Die Regelungen und Gesetze rund um Glücksspiel und Sportwetten werden unter anderem durch den Jugendschutz begründet. Denn nach dem Jugendschutzgesetz ist Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Spielen mit Gewinnmöglichkeit nur bei besonderen Festen oder Veranstaltungen erlaubt. Und selbst dann muss es sich bei dem Gewinn um Gegenstände mit niedrigem Wert handeln.

Das schließt die Teilnahme an Sportwetten jeglicher Art aus. Viel mehr noch: Wettanbieter in Deutschland tragen die Verantwortung dafür, dass keine Minderjährigen Wetten abgeben können. Bei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz können gegen den Anbieter Strafen von bis zu 50.000 € angesetzt werden.

Mit professioneller Hilfe ist Spielsucht therapierbar. Für weitere Informationen kannst du dich diesbezüglich an die Telefonberatung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wenden.

Aber warum ist der Jugendschutz notwendig? Das liegt daran, dass Jugendliche als besonders gefährdet gelten. Dass Glücksspiel zu Spielsucht führen kann, ist bekannt. Bei einer solchen Sucht will der Betroffene eine bestimmte Tätigkeit oder ein bestimmtes Verhalten ständig wiederholen.

Im Gegensatz zu Erwachsenen sind Kinder und Jugendliche viel leichter beeinflussbar. Zudem sind sie risikobereiter und können schneller eine Sucht entwickeln. Objektiv betrachtet verursacht Glücksspiel zwar keinen direkten körperlichen Schaden, kann aber psychische Schäden hinterlassen. Denn sowohl bei Minderjährigen als auch bei Volljährigen gehen mit der Spielsucht einige Folgeprobleme einher.

Die deutsche Gesetzeslage zu Sportwetten – eine lange Geschichte

Die Regeln für Glücksspiel und Sportwetten sind im Staatsvertrag zum Glücksspielwesen niedergeschrieben. Dieser hat vier vorrangige Ziele. Zum einen soll Glücksspiel- und Wettsucht präventiv verhindert werden. In diesem Rahmen ist auch die Einhaltung des Jugend- und Spielerschutzes von Bedeutung. Zudem soll durch Wettanbieter mit einer deutschen Lizenz, das Angebot auf legale Sportwetten begrenzt werden.

Der Glücksspielstaatsvertrag trat am 01.01.2008 in Kraft. Dieser regulierte den Markt, indem dem Sportwettanbieter Oddset ein Monopol gegeben wurde. Dieser war somit der einzige Wettanbieter mit deutscher Lizenz. Im September 2010 urteilte jedoch der Europäische Gerichtshof, dass dieses Gesetz gegen europäisches Recht verstößt.

Infolgedessen wurde im Dezember 2011 ein Glücksspieländerungsstaatsvertrag beschlossen, welcher im Juli 2012 in Kraft trat. Dieser ließ nun auch private Anbieter zu, begrenzte aber die Anzahl der Lizenzen auf 20. Mit Ausnahme von Schleswig-Holstein galt diese Änderung in allen Bundesländern. Dort konnten Wettanbieter eine Lizenz für eine Dauer von 5 Jahren beantragen.

Dies wurde durch das Gesetz zur Neuordnung des Glücksspiels möglich, welches bereits im September 2011 beschlossen wurde. Es sah keine Beschränkung in der Anzahl der Lizenzen vor und galt sowohl für private Sportwettenanbieter als auch Online-Casinos. Zum Bedauern der Wettanbieter in Schleswig Holstein wurde dieses Gesetz von der 2012 neu gewählten Landesregierung bereits im Jahr 2013 beendet.

Da die Vergabe der begrenzten Lizenzen jedoch ein Problem darstellte, einigten sich alle Bundesländer im März 2017 auf einen zweiten Glücksspieländerungsstaatsvertrag. Mangels einer Ratifizierung, also einer verbindlichen Bestätigung, der bereits unterzeichneten Gesetzesvorlage durch Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, trat diese Änderung aber nie in Kraft.

Im März 2019 wurde dann ein dritter Glücksspieländerungsstaatsvertrag beschlossen. Demnach gibt es keine Obergrenze an Lizenzen mehr. Zudem erhalten alle Wettanbieter in Deutschland, die den Jugend- und Spielerschutz einhalten, eine Genehmigung.

Zum 1. Juli 2021 soll eine weitere Änderung in Kraft treten. Der Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens soll bisher illegale Glücksspiele legalisieren. Im Rahmen des Spielerschutzes soll aber auch ein monatliches Einzahlungslimit eingeführt werden. Bis zu Ratifizierung ist es aber auch hier noch ein weiter Weg.