Beliebte Langzeitwetten zur Bundesliga-Saison 2022/23

Zum Start der neuen Bundesliga-Saison 2022/23 geht es bei den Sportwettenanbietern auch wieder bereits rund. Besonders beliebt sind in der Sommerpause die Langzeitwetten – also die langfristig angesetzten Tipps. Dabei gibt es bei den Bookies weit mehr Möglichkeiten als nur auf den Meister zu setzen. Wir haben die aktuellen Optionen gecheckt und stellen dir im Folgenden die derzeit beliebtesten Langzeit-Wettmärkte zur neuen Spielzeit in Deutschland vor.

Eher wenig lukrativ: Der Tipp auf den deutschen Meister 

Ganz klar: Der FC Bayern München ist der große Topfavorit, um zum zwölften Mal in Serie den deutschen Meistertitel zu holen. Dementsprechend wenig attraktiv sind auch die Wetten auf einen Meister FCB. Die Quoten bewegen sich bei den Portalen hier im Bereich zwischen 1.20 und 1.23.

Wenn du auf den BVB als Meister setzt, springen die Quoten immerhin schon auf 8.50 bis 9.10. Noch mehr würdest du bei Meister-Tipps auf RB Leipzig (12.70 bis 13.00) oder Bayer 04 Leverkusen (25.50 bis 26.00) abräumen.Eine gute Alternative zum üblichen Meister-Langzeittipp ist die Wette auf den Meister außer Bayern München. Das heißt, du setzt auf den Vizemeister bzw. auf eine Meisterschaft, in der der FC Bayern München gar nicht vorkommt. Wenig überraschend ist bei dieser Option Borussia Dortmund der Topfavorit – mit Quoten von circa 1.70. Auf den Plätzen folgen RB Leipzig (circa 4.00) und Bayer 04 Leverkusen (circa 6.00).

Wer steht in der Tabelle vorne?

Eine weitere beliebte Langzeit-Option ist ein Tipp darauf, welches der Teams am Ende besser abschneiden wird. So werden z.B. folgende Mannschaften bei diversen Buchmachern gegenübergestellt:

VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt

FC Schalke 04 – VfL Bochum

SC Freiburg – FSV Mainz 05

Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln

TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart

Doch es gibt auch „Duelle“ mit größerer Diskrepanz. Wenn du z.B. darauf setzt, dass der Aufsteiger FC Schalke 04 vor dem Lokalrivalen Borussia Dortmund landen wird, kannst du Quoten von circa 10.00 nutzen. In einem „Duell“ zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Köln kannst du bei einem Tipp auf die Domstädter Quoten von rund 5.50 nutzen.

Beliebte Wetten 2022/23: Die Platzierungs-Tipps 

Da der Meister-Tipp mittlerweile weniger häufig gewählt wird, da die Aussichten auf einen anderen Sieger als den FC Bayern München immer geringer werden, gibt es nun einige interessante Alternativen. Bei den beliebtesten Bookies finden wir z.B. die Wetten auf die Mannschaften, die in Top-4 oder Top-6 der Tabelle kommen könnten.

Freilich lohnt es sich nicht besonders, auf Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen oder RB Leipzig als Top-4- oder Top-6-Team zu setzen. Doch siehst du z.B. Union Berlin in der Champions League, schnellt die Quote auf circa 15.50. Gelingt dem FC Schalke 04 nach dem Wiederaufstieg sogar der Sprung in die Top-6? Dann bist du mit einer Quote von circa 10.00 ebenfalls gut bedient.

Größere Überraschungen mit entsprechend größeren Quoten wären ein Top-4-Rang des SV Werder Bremen (Quote bei rund 25.00) oder ein Top-6-Rang des FC Augsburg oder VfL Bochum (rund 17.50).

Tipp von unserer Seite: Lukrativ und nicht unrealistisch erscheint uns eine Top-6-Platzierung der aufstrebenden Mainzer. Landet das Team von Trainer Bo Svensson unter den ersten 6, könntest du Quoten bis zu 8.50 nutzen.

Auch eine erneute Europa-Qualifikation des SC Freiburg würde starke Wettquoten bringen. Für einen Top-4-Rang landen die Quoten bei bis zu 16.00, für eine Platzierung unter den ersten 6 immer noch bei bis zu 6.00.

Die außergewöhnlichen Bundesliga-Langzeitwetten 

Auf dem umkämpften Markt der Sportwettenanbieter müssen sich die Portale mittlerweile einiges einfallen lassen, um gegen die Konkurrenz zu punkten. So entstehen immer wieder neue Wettmärkte und auch Langzeitwetten. Wir haben bei den Bookies einige interessante Optionen ausfindig gemacht.

In der Sommerpause beschäftigt die Fußballfans z.B. die Frage, wo Weltfußballer Robert Lewandowski in der Saison 2022/23 spielen wird. Es ist kein Geheimnis, dass der Pole den FC Bayern München verlassen möchte. Doch die Verantwortlichen schoben einem möglichen Transfer eigentlich bereits einen Riegel vor, so dass Lewandowski erst nach Vertragsende 2023 gehen könnte. Dennoch brodelt die Gerüchteküche unaufhörlich. 

Für einige Buchmacher erscheint es weiterhin am realistischsten, dass der mehrmalige Bundesliga-Torschützenkönig in Kürze für den FC Barcelona auflaufen wird. Die Quote liegt hierbei bei rund 1.30. Dass Lewandowski weiterhin für die Bayern auf Torejagd geht, ist dabei aber ebenfalls denkbar – die Quote steigt aber auf rund 3.50. Weitere Optionen für einen neuen Lewandowski-Klub sind laut Bookies der FC Chelsea (Quote bei rund 8.00), Paris Saint-Germain (11.00), Manchester United (26.00), der FC Liverpool (34.00), Juventus Turin (41.00) und sogar das neureiche Newcastle United (67.00).

Einen geeigneten Nachfolger haben die Bayern mit Sadio Mané vom FC Liverpool ohnehin bereits verpflichten können. Auch zum Senegalesen finden wir interessante Langzeit-Optionen. So kannst du z.B. darauf setzen, wie viele Tore Mané in der Saison 2022/23 für die Bayern erzielen wird. Sind es 15 oder weniger, liegt die Quote bei rund 2.75. Bei 16 bis 18 steigt die Wettquote auf 3.80. Bei 19 bis 21 Toren kannst du eine Quote von 4.00 nutzen. Erzielt Mané 22 bis 24 Tore, ändert sich die Quotierung auf rund 6.80. Sollte der ehemalige Liverpooler sogar 25 oder mehr Treffer erzielen, steigt die Quote auf ungefähr 9.00. Für unser Befinden eine durchaus attraktive Wette, denn Mané erzielte in 262 Premier-League-Partien stolze 111 Tore. Beim FCB könnte er nun einen zentraleren Angriffspart einnehmen.

Mehr Wetten für die neue Saison: 2. Liga, 3. Liga und DFB-Pokal

Doch damit nicht genug. Die Buchmacher haben zur neuen Fußball-Saison 2022/23 noch mehr in petto und bieten auch Langzeit-Optionen zu anderen Wettbewerben – freilich auch für die englische Premier League, die spanische LaLiga, die italienische Serie A oder die französische Ligue 1. 

Auch in Deutschland gibt es noch weitere Wettbewerbe, die sich großer Beliebtheit erfreuen. In der 2. Bundesliga gilt der Hamburger SV nach der gescheiterten Relegation als Topfavorit auf den Aufstieg. Die Quote für eine Zweitliga-Meisterschaft liegt aber immerhin bei zwischen 5.50 und 6.00. Dahinter folgen Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld, der SV Darmstadt, Hannover 96, der FC St. Pauli, die SpVgg Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg. 

Auffällig: Außer dem Hamburger SV scheint es keinen echten Topfavoriten für das Unterhaus zu geben. Deshalb kannst du in der 2. Bundesliga von entsprechend hohen Quoten profitieren. 

Neben dem Meister-Tipp in Liga 2 gibt es aber auch die Möglichkeit, die direkten Aufsteiger (Plätze 1 und 2) zu tippen. Setzt du auf den Hamburger SV, liegt die Quote nur noch bei rund 2.15. Auch die direkten Absteiger können getippt werden. Als größte Kandidaten gelten die Aufsteiger Eintracht Braunschweig und der 1. FC Kaiserslautern (circa 2.50) sowie der SSV Jahn Regensburg, der Karlsruher SC und der SV Sandhausen (circa 3.00). Aufsteiger 1. FC Magdeburg wird durchaus viel zugetraut. Laut der Quoten spielt das Team eher oben als unten mit.

Auch die 3. Liga ist bei deutschen Wettfreunden beliebt und auch hier dürfte uns ein spannender und ausgeglichener Wettbewerb erwarten. Als größte Favoriten auf den Aufstieg bzw. die Meisterschaft werden der TSV 1860 München, der FC Ingolstadt, Dynamo Dresden, der SV Waldhof Mannheim, Erzgebirge Aue und der VfL Osnabrück gehandelt.  

Für Sportwetten bietet sich auch der DFB-Pokal an – nicht nur, wenn die jeweiligen Runden anstehen. So kannst du jetzt bereits auf einen Gesamtsieger setzen. Allerdings ist hier wenig überraschend der FC Bayern München der große Favorit. Die Quote für einen Triumph liegt bei rund 2.65. Diese liegt damit aber immerhin klar über der der deutschen Meisterschaft. Im Pokal kann man an einem schlechten Tag eben alles verspielen. So auch in der vergangenen Saison, als die Bayern in der 2. Hauptrunde beim 0:5 bei Borussia Mönchengladbach ein schweres Desaster erlebten. 

Fun Fact (aber natürlich nicht zu empfehlen): Wer im DFB-Pokal auf die unterklassigen Blau-Weiss Lohne, FC Teutonia Ottensen, den Bremer SV oder den SV Oberachern als Gesamtsieger setzt, kann gigantische Quoten von 5.000,00 nutzen.

Beste Wettanbieter für Langzeitwetten

WettanbieterBewertung 
NEO.bet Bewertung
NEO.bet Geprüfter Wettanbieter Empfohlener Wettanbieter

Exzellent
Bewertung lesen
20Bet Bewertung
20Bet Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Bewertung lesen
Rabona Bewertung
Rabona Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Bewertung lesen
XTiP Bewertung
MERKUR SPORTS Geprüfter Wettanbieter

Gut
Bewertung lesen
Tipwin Bewertung
Tipwin Geprüfter Wettanbieter

Sehr gut
Bewertung lesen