Quotenwilly – Wer ist der Sportwetten-Shootingstar aus der BILD?

Im Internet kursieren immer wieder Gerüchte über Wett-Profis, die es angeblich schaffen, mit ausgeklügelten Analysen und Systemen die Quoten der Wettanbieter zu überlisten und feste Rendite aus den platzierten Wetten zu schlagen. Die BILD-Zeitung erstellt regelmäßig Kolumnen mit diesen Wett-Profis: Nach dem Wett-Opa gibt es nun einen neuen Experten namens „Quotenwilly“. Wir haben seine Strategie genau durchleuchtet und beantworten alle Fragen rund um den neuen BILD-Experten.

Vor fünf Jahren begann der Aufstieg von Quotenwilly. Mit seinem Unternehmen gibt Willy einer begrenzten Anzahl von Personen Wettstrategien und Tipps an die Hand, mit denen sie angeblich dauerhaft erfolgreich Sportwetten platzieren können. Über verschiedene Kanäle versorgt der Experte seine Kunden mit Infos zu Statistiken und seiner eigenen Herangehensweise. Seit dem Beginn der EM 2021 gibt er seine Topwetten auch über die BILD-Zeitung bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Wer ist Quotenwilly?

Quotenwilly heißt mit bürgerlichem Namen Jan Maack und betreibt seit nunmehr fünf Jahren ein Onlineportal. Begonnen hat seine Leidenschaft für Sportwetten nachdem er eine berufliche Umorientierung durchgeführt hatte. Nach seiner Ausbildung zum Außenhandelskaufmann studierte er im Fernstudium Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing.

Praktische Erfahrungen in diesem Bereich erhoffte er sich dann im Bereich des Sportmarketings. Die direkten Kontakte in die Welt des Profisports weckten dann auch sein Interesse für Sportwetten. Zunächst wenig erfolgreich und eher unbedarft machte er seine ersten Erfahrungen mit dem Sportwettengeschäft.

Maack und Matze stecken hinter Quotenwilly

Nach den mäßig erfolgreichen ersten Schritten lernte Maack einen gewissen Matze kennen. Auf ihn stieß er bei dem Versuch, sich bezüglich Sportwetten weiterzubilden. Zusammen bilden sie seitdem den Kern von Quotenwilly.

Neben Sportwetten interessiert sich Maack auch für das Thema Investment und die Finanzmärkte. Seine Zusammenarbeit mit dem umstrittenen FIannzguru Bodo Schäfer nennt er als besonders wertvolle Erfahrung, die ihn in seinem Willen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, bestärkt hat.

Den Schritt zum eigenen Unternehmen ging Maack schließlich im Jahr 2015. Das Unternehmen Quotenwilly gründete er mit dem besagten Matze, über den wenig bekannt ist. Auch im Impressum des auf Zypern sitzenden Unternehmens ist nichts von ihm zu lesen – obwohl er von Maack als Mitgründer angegeben wird.

Wie viel verdient Quotenwilly?

Die Angaben zu Jan Maacks Einkommen beziehen sich ausschließlich auf seine Wettgewinne. Hier steht eine Zahl von 20.000 € pro Monat im Raum. Dieser Betrag kann aber nicht verifiziert werden. Ob Jan Maack hier seine Einnahmen aus dem Quotenwilly-Portal und seinen eigenen Wetten verrechnet, ist unklar. Da das Unternehmen auf Zypern eingetragen ist, sind keine Bilanzen einsehbar. Der tatsächliche Erfolg Maacks ist daher nur schwer einzuschätzen.

Wie kam Quotenwilly in die BILD?

Bereits seit einiger Zeit neigt das Boulevard-Blatt BILD dazu, professionellen Sportwettern eine Plattform zu geben, die vermutlich für beide Seiten gewinnbringend ist. Quotenwilly war immer mal wieder im Gespräch, ist aber seit Beginn der EM 2020 omnipräsent und gibt mehr oder weniger wertvolle Tipps über die Plattformen der BILD.

Der Gewinn, den Quotenwilly aus dieser Kooperation zieht, dürfte ebenso groß sein, wie die zusätzliche Anzahl von BILD-Plus-Abonnenten für den Springer-Konzern. Wir haben daher unsere Zweifel an der Unabhängigkeit und Seriosität beider Parteien.

Was taugt das Angebot von Quotenwilly?

Quotenwilly bietet verschiedene Möglichkeiten an, am vermeintlichen Know-how der dort tätigen Wettexperten zu partizipieren.

Die Premium-Gruppe

Der Goldstandard ist die Premium-Gruppe. Diese Gruppe ist die Keimzelle des Unternehmens, die bereits seit 2015 existiert und – nach Unternehmensangaben – einen beeindruckenden Track-Record hat.

Die Gruppenmitglieder bekommen Wetttipps aus dem Bereich Fußball, aber auch für zahlreiche andere Sportarten. Dazu gehören etwa Eishockey, Boxen, Handball und viele mehr.

Um Mitglied in der Premium-Gruppe zu werden, muss man sich allerdings gedulden. Die Gruppe hat einen Aufnahmestop. Dieser dient laut Quotenwilly in erster Linie zum Schutz der Quoten.

Die Basic-Gruppe

Um trotzdem weiterhin Neukunden die Möglichkeit zu geben, am Erfolg von Quotenwilly teilzuhaben, wurde die Basic-Gruppe gegründet. Was der genaue Unterschied zwischen der Premium- und der Basic-Gruppe ist, bleibt im Dunkeln. Tatsache ist aber, dass auch diese Gruppe für Neukunden inzwischen geschlossen ist, da die Quoteneinbrüche aufgrund der Tipps nicht mehr hinnehmbar waren. Einen Track-Record gibt es für die Basic-Gruppe nicht.

Das Webinar

Um dem Unternehmen dennoch ein gewisses Wachstum zu ermöglichen, geht man bei Quotenwilly jetzt dazu über, Webinare anzubieten, die sich mit den Grundlagen der Sportwetten beschäftigen. Wie solide die dort verbreiteten Infos sind und wie hoch deren Mehrwert ist, können wir nicht beurteilen.

Wie wird man laut Quotenwilly zum Wettprofi?

Quotenwilly hat erst kürzlich seine fünf Schritte zum Wettprofi erläutert, die wie folgt lauten:

1. Buchführung ist das A und O

Laut Quotenwilly ist es unabdingbar ,den Überblick zu behalten. Daher sollte jeder, der sich mit einem ernsthaften Einstieg in die Sportwetten auseinandersetzt, genau wissen, welche Wetten Erfolg hatten und welche nicht. Erst wenn man ein erfolgreiches reproduzierbares System etabliert hat, kann man Sportwetten als berufliche Alternative betreiben.

2. Die kleinen Ligen haben das größte Potenzial

Laut Quotenwilly sind die kleinen Ligen deutlich vielversprechender als die Top-Ligen. Dennoch sollte man immer bei dem bleiben, was man gut kann. Hat man eine Erfolgsserie in den Top-Ligen, macht es keinen Sinn umzuschwenken.

3. Geld für Tipps nehmen

Nachdem Quotenwilly nachhaltigen Erfolg vorweisen konnte, entschied er sich, für seine Tipps Geld anzunehmen. So wurde er zum Wettprofi und konnte nicht nur durch seine eigenen Wetten, sondern auch durch seine Tipps ein solides Einkommen generieren. Das gelingt aber natürlich nicht jedem Fußballtipper.

4. Erhöhung der Einnahmen und Werbung

Nachdem Maack nachweislich reproduzierbaren Erfolg hatte, erhöhte er seinen Abonnentenkreis und seine Gebühren. So wurde das Unternehmen solider und der Umsatz deutlich erhöht. Hier verlassen wir schon die Ebene des Sportwetters. Wirkliches Geld kann man laut Quotenwilly also nur durch die Gründung eines Unternehmens verdienen.

5. Aufnahmestop verhängen

Schließlich war für Maack ein Aufnahmestop die einzige sinnvolle Maßnahme, um weiterhin eine möglichst hohe Qualität und Kundennähe zu garantieren. Diese fünf Schritte führten laut Maack zum andauernden Erfolg von Quotenwilly. Wie lange die Erfolgswelle weiterrollt, wird sich zeigen.

Welchen Wettanbieter nutzt Quotenwilly?

Quotenwilly setzt voll auf den asiatischen Anbieter sportmarkets.com. Dies begründet man vor allem durch die soliden Quoten und die nicht vorhandene Wettsteuer. Zudem limitiert der asiatische Wettbroker die Einsätze erfolgreicher Wetter nicht.

Die Partnerschaft mit dem asiatischen Wettanbieter dürfte für Quotenwilly eine gute Einnahmequelle sein, da das Unternehmen aller Wahrscheinlichkeit nach an jeder dort von einem ihrer Kunden platzierten Wette mitverdient.

Der Wettanbieter scheint seriös zu sein und bietet ausreichenden Support, eine eigene App und ist einer der größten Buchmacher in diesem Bereich. Nachteilig ist, dass die Website und der Support nur in englischer Sprache verfügbar sind. Zudem liegt die Mindesteinzahlung bei 250 €.

Auch wenn sportsmarket.com einen seriösen Eindruck macht und bereits lange am Markt ist, sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass außereuropäische Wettanbieter keinerlei Regularien unterworfen sind und daher aus Deutschland heraus ein juristischer Zugriff im Grunde genommen unmöglich ist.

Für viele deutsche Kunden ist die Registrierung bei asiatischen Buchmachern daher zu unsicher. Wir empfehlen daher den deutschen Buchmacher Bet3000 als Alternative. Die Wettsteuer entfällt nämlich auch hier.

Bis zu 100 € Bonus 🇩🇪

Keine Wettgebühren + 20% Cashback
bei Bet3000

Ist Quotenwilly seriös?

Über die Seriosität von Quotenwilly lässt sich kein pauschales Urteil fällen. Seine bisherigen Kunden scheinen recht zufrieden zu sein. Leider ist der Zugang zu diesem Kreis verschlossen. In jedem Fall gibt es einige Faktoren, die uns beim Thema Quotenwilly eher skeptisch machen.

Zunächst einmal sitzt das Unternehmen auf Zypern und ist damit fernab von Regulierungsbehörden in einem Steuerparadies heimisch. Darüber hinaus ist nur ein Firmengründer bekannt. Der zweite wird nur als Matze benannt und ist im Impressum nicht zu finden.

Die Verbindung zu einem asiatischen Wettanbieter, die als Partnerschaft bezeichnet wird, ist ebenfalls nicht zwingend zum Vorteil der Kunden und der allgemeinen Transparenz des Unternehmens.

Schließlich wirft auch die Verbindung zur BILD ein eher fragwürdiges Licht auf Quotenwilly. Quotenwilly gibt an, durch die Begrenzung der Abonnentenzahl die Quoten schützen zu wollen. Gleichzeitig gibt man aber Tipps für die Millionen Leser der BILD-Zeitung.

Das legt die Vermutung nahe, dass entweder die Beschränkung der Abonnentenzahl eine künstliche Verknappung darstellt oder aber, dass die Tipps für die BILD andere sind als die, die in der Gruppe verbreitet werden. Im schlimmsten Fall wäre das eine Manipulation von Wettquoten.